Forenlinks im Linkbuilding: Mit diesen 10 Tipps rankst du besser

Forenlinks sind immernoch hot!

Links zählen nach wie vor zu den wichtigsten Offpage-Faktoren bei der Suchmaschinenoptimierung. Da Google in den letzten Jahren die Stellschraube immer weiter angezogen hat und unnatürliche Links einfacher identifizieren kann, sollte man versuchen, ein natürliches Linkprofil zu erstellen. Zu diesem natürlichen Linkprofil gehören natürlich auch Forenlinks. Schaut euch mit einem SEO-Tool eurer Wahl die Seiten in den Top10 Suchergebnissen bei Google an und ihr werden sehr häufig auf eine Bandbreite an Forenlinks stoßen. Ich selbst hab es bei einigen Projekten auch getestet und merke noch immer einen Hebel – gerade bei Nischenprojekten können ein paar wenige Forenlinks großen Einfluss auf die Rankings haben. Wie immer gilt natürlich: In Maßen statt in Massen und es sollte durchdacht sein. Damit du damit nicht auf die Nase fällst, hab ich dir hier einmal eine Liste zusammengetragen, was du beim Aufbau von Forenlinks beachten solltest:

1) Forenaccounts aktiv aufbauen

Viele machen den Fehler, dass sie direkt nach der Anmeldung einen Beitrag mit Link posten. Das geht natürlich bei jedem halbwegs aktiven Forum nach hinten los. Baut daher einen Forenaccount aktiv auf und wartet mindestens ein paar Tage, bis der erste Beitrag mit Link abgesetzt wird. Ich rate dazu, mindestens 15 Beiträge ohne Link vorher zu posten, damit eine gewisse Aktivität erkennbar ist.

2) Links mit Zusammenhang posten

Wenn ihr den Link als Antwort auf einen Beitrag postet, dann sollte er wirklich Sinn machen und dem User weiterhelfen, ansonsten riecht es nach Spam und wird in der Regel von einem Moderator gelöscht.

3) Das richtige Linkziel

In Zusammenhang mit 2) solltest du auch darauf achten, das richtige Linkziel zu verwenden. Verlinke nur das, was dem User wirklich weiterhilft. In den meisten fällen wird das ein Deeplink sein, selten ist es die Startseite.

4) Einen 2. Forenaccount anlegen

Wenn es keine aktiven Beiträge gibt, auf die man gekonnt mit einem Link antworten kann, dann kann man diese Frage mit einem 2. Forenaccount herbeizaubern. Wichtig dabei: Nutzt andere IPs, ansonsten wird es auffällig. Moderatoren behalten bei abgesetzten Links die IPs gern im Blick. Entweder nutzt ihr Proxys oder ihr stellt die Frage von Account 1 im Büro und antwortet von Account 2 später zu Hause, im Cafe oder mit dem Smartphone ohne Wlan.

5) Erstelle ein gutes Profil

Es soll natürlich aussehen, also achte auf einen sinnvollen Usernamen, lade einen Avatar / Profilbild hoch und ergänze Hinweise zu dir. Das rundet das Profil sehr schnell ab und kostet nicht viel Zeit.

6) Einheitlichkeit

Poste die Beiträge immer so, als würden sie von wirklich einer Person stammen. Wenn sie mal von einem Mann, mal von einer Frau stammen, herrscht eine Diskontinuität und Moderatoren fällt das sehr schnell auf, wenn sie deine Beiträge aus der Vergangenheit prüfen. Das kommt bei bekannteren Foren durchaus vor, wenn Links platziert werden.

7) Achte auf den Linktext

Der Linktext sollte aus 2 Gründen natürlich sein: Zum einen prüft evtl. ein Moderator deinen Beitrag und zum anderen willst du nicht dem Pinguin von Google zum Fraß vorgeworfen werden, weil du zu harte Linktexte nutzt. In Foren verlinkt man üblicherweise mit der URL (z.B. http://www.domain.de), deshalb solltest du das ebenso tun. Ausnahmen bestätigen hier die Regel.

7) Verlinke Smileys

Bei einigen Foren klappt es, bei anderen nicht: Du kannst auch Smileys mit einer URL verlinken. Du kannst damit den Linktext nicht selbst definieren, dein Link bleibt jedoch häufig unentdeckt von Moderatoren. Etwas dirty, aber funktioniert.

8) Textstyle anpassen

Auch das ist nur bei einigen Foren möglich: Wenn deine Links blau unterstrichen sind, dann schau doch, ob du den übrigen Text deines Beitrags nicht auch blau unterstreichen kannst. Der Link fällt dann auf dem ersten Blick nicht auf.

9) Alte Beiträge bearbeiten

Ihr könnt auch eure alten Forenbeiträge bearbeiten und im Nachhinein erst einen Link hinzufügen. Das funktioniert bei den meisten Foren sehr gut – man sollte sich allerdings bewusst machen, dass Google erkennen kann, dass ein Textfragment im Nachhinein verlinkt wurde. Ob das negativ oder neutral gewertet wird, kann ich nicht sagen.

10) Mehrere Links posten

Wenn nach einem speziellen Tipp gefragt wird, kann man auch zusätzlich 1-2 weitere Linktipps geben. Dabei würde ich jedoch darauf achten, dass es sich um Quellen mit starkem Trust-Faktor handelt, damit die Links nicht alle entfernt werden. Man kann damit jedoch gut seine Neutralität unterstreichen.

Übrigens: Wer sich die Arbeit sparen möchte, kann auch gezielt über Agenturen Foren-Linkbuilding buchen. Die Preise liegen etwa im Bereich um die 30 Euro pro Link. Die Qualität unterscheidet sich jedoch massiv. Man kann aber sagen, dass alle Preise deutlich unter 30 Euro (mir wurden auch schon Forenlinks zu 3 Euro angeboten) nicht den oben genannten Kriterien standhalten können und man davon Abstand halten sollte. Im schlimmsten Fall handelt man sich damit auch eine Penalty ein – deshalb sollte man wissen, was man tut.

PS: Mir ist natürlich klar, dass es einige SEOs da draußen gibt, die das komplett anders sehen. Wenn ihr das Ganze widerlegen könnt, schreibt es gern in die Kommentare, ich lasse mich gern auf Diskussionen ein 🙂

 

Hat dir der Artikel gefallen? Weitere spannende Tipps & Tricks bekommst du in unserem Newsletter.


Über den Autor

Patrick

Ich bin der Gründer der Startup Akademie und seit 2004 im Online Marketing unterwegs. Seitdem hab ich über 300 Projekte mit aufgebaut und betreut. Meine Erfahrungen teile ich hier mit anderen Gründern und Marketern. Du brauchst ein Coaching im Online Marketing? Hier kannst du mich buchen!

Kommentar verfassen